Freitag, 14. September 2018

...

Guten Morgen liebe Freunde,

Ich will mich nicht entmutigen lassen durch die Hartnäckigkeit meiner alten Vorstellungen. Ich bin bereit, mich täglich um meine inneren Angelegenheiten zu kümmern.

genau das ist der Schlüssel. Hartnäckig und täglich. Ich habe auch immer wieder Phasen n denen ich schlampere. In denen ich die Basics als nicht so wichtig anschaue. Mich auf meinem Charaktermangel Faulheit ausruhe und denke ach was das brauche ich heute nicht.
Pustekuchen... ein paar Tage geht das gut und dann fühle ich schon das was nicht im Lot ist. Dann kommen miese Gedanken, innere Zweifel Unruhe Freudlosigkeit...
Da ich das heute weiß und gegensteuern kann, mache ich einfach das was notwendig ist um mich wol zu fühlen.
Seelenhygiene ist das Zauberwort.
Beten meditieren, schreiben von texten Natur...
Und schon gehts mir wieder gut bin in meiner Mitte und schaffe alles was das Leben so führ mich bereit hält.


Gruß Florian
14. September

Gott hat dem Menschen seine Freiheit geschenkt unter der Voraussetzung, dass er wachsam sei. (John Philpot Curran)

Diese gewisse Art, von allem – uns selbst eingeschlossen – schlecht zu denken, ist so unausrottbar wie Unkraut. Sie kehr fast im gleichen Augenblick zurück, da wir sie auszutreiben versuchen. Dennoch sollten wir nicht überrascht sein – selbst wenn wir bei der Arbeit am Programm unsere Fähigkeiten ganz ausschöpfen -, auf Gedanken voller Selbstmitleid, Groll, Neid und Hass zu stoßen, die wieder und wieder auftauchen. Solche Gefühle und Einstellungen werden nicht freiwillig verschwinden. Wie Unkraut sind diese alten Denkmuster lebendig und tief verwurzelt.

Um sie nicht aufkommen zu lassen, bedarf es auch der Hartnäckigkeit. Die Bereitschaft, unaufhörlich an ihnen zu arbeiten, ist der Schlüssel. Weder ist ihre sofortige Beherrschung möglich, noch ihre endgültige, absolute Beseitigung. Weil wir menschlich sind, werden unsere Gedanken immer ein wenig unberechenbar und desorganisiert sein; unsere Gefühle werden in manchen Augenblicken übertrieben und für andere unangemessen sein. Die Perfektion unterliegt nicht unserer Wahl – egal, wie sehr wir uns auch daran versuchen.

Aber wir können behutsam eingreifen. Großartige Gärten sind nicht nur schön, weil die Blumen so leuchten – sie sind schön, weil jemand über das Unkraut wacht.

Ich will mich nicht entmutigen lassen durch die Hartnäckigkeit meiner alten Vorstellungen. Ich bin bereit, mich täglich um meine inneren Angelegenheiten zu kümmern.



We discover the magic, the gift, when we see the light come on in someone’s eyes.”

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.online-hypnose.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Guten Morgen liebe Freunde, Kein...
Guten Morgen liebe Freunde, Kein äußerer...
Hypnose Stuttgart - 20. Sep, 05:21
Guten Morgen liebe Freunde, Heute...
Guten Morgen liebe Freunde, Heute versuche ich, in...
Hypnose Stuttgart - 19. Sep, 06:00
Guten Morgen liebe Freunde, Die...
Guten Morgen liebe Freunde, Die Gnade Gottes wird...
Hypnose Stuttgart - 18. Sep, 05:09
Guten Morgen liebe Freunde, Heute...
Guten Morgen liebe Freunde, Heute will ich auf die...
Hypnose Stuttgart - 17. Sep, 05:29
Guten Morgen liebe Freunde, Ich...
Guten Morgen liebe Freunde, Ich will die kleinen...
Hypnose Stuttgart - 15. Sep, 08:04

Suche

 

Status

Online seit 2169 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Sep, 05:21

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren