Dienstag, 25. August 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Wir sind nicht auf der Welt, um ein Leben ohne Herausforderungen zu führen, sondern um zu wachsen und zu lernen."

sich seinen Herausforderungen stellen, ist ein Ding das ich auch erst lernen musste und an denen ich heute auch noch zu knabbern habe. Denn genau das ist es ja was wirklich schwer ist. Wenn es nicht so rund läuft, wenn Probleme auftauchen. Ja und dann ruhig bleiben in die Verantwortung gehen und handeln. Ja und wenn dann Fehler passieren - so what. Früher habe ich erst gar nicht gehandelt sondern habe alles laufen lassen. Aus Angst da da was schief gehen könnte und ich eine drauf bekomme. Leben heißt nunmal Risiko eingehen, Lebendig sein heißt Fehler zu machen um zu wachsen. Bei mir war das so Fortgeschritten, das ich mich gewundert habe wenn ich was ausprobierte das da niemand kam um mich zu gängeln. Ich habe förmlich Bestrafung erwartet. Ja und Lob war für mich verlogen. Ich war mir meines Wertes überhaupt nicht bewusst.
Wie schön das dies heute anders ist. Das ich heute genau weiß wer ich bin mit all meinen Stärken und Ecken, meinen Macken und Ticks, ja und auch meinen Schwächen...

Nur für Heute stelle ich mich dem Leben und gehe mutig mein persönliches Lebens-Lern-Risiko ein

25. August
Willst du dich kennen lernen, so musst du dich erproben.
Albert Camus
Wir lernen mehr über uns selbst, wenn wir auf Widerstände stoßen. Wenn wir ein Projekt enthusiastisch in Angriff nehmen und dabei Fehler machen und auf Widerstände stoßen, lernen wir, wozu wir fähig sind und wozu nicht. Wir sind nicht auf der Welt, um ein Leben ohne Herausforderungen zu führen, sondern um zu wachsen und zu lernen,
um unseren ganz persönlichen Beitrag zu leisten und dies mit einer gewissen Gelassenheit zu tun. Der einzige Weg dorthin führt über das Ausprobieren. Wir müssen uns vergewissern, wo unsere Grenzen sind, und erfahren, dass wir während des Lernprozesses ein Recht haben, Fehler zu machen.
Wer gerade den Führerschein gemacht hat, dem passiert es häufig, dass er das Lenkrad zu abrupt einschlägt und zu stark oder zu schwach bremst. Erst allmählich lernt er, welches Fahrverhalten richtig ist.
Wenn wir dabei sind, unsere eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu erfahren und uns einen Platz in der Welt zu schaffen, sind wir vielleicht manchmal zu fordernd oder zu voreilig. Das ist nicht schlecht, denn nur durch das Ausprobieren lernen wir schließlich, eine Sache gut zu machen.
Heute will ich Möglichkeiten suchen, mich selbst zu erproben. Ich will das Risiko des Lernprozesses auf mich nehmen.

trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Montag, 24. August 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Glas ist hart, aber zerbrechlich.Unser Programm lehrt uns, wie töricht es ist, wie Glas zu sein. Es empfiehlt uns, so flexibel zu werden wie Leder."

Weich werden, nachgiebig, sich mit den Problemen schmiegen und nicht dagegen angehen. Erkennen das was in meiner Macht liegt und das was nur Gott regeln kann. Ich liebe es diese Art zu kultivieren.
Flexibilität ist eine wahre Tugend, die das Leben soo erleichtert. Ich muss nicht mehr laufend kämpfen. Was nicht heißen soll das ich für meine Rechte und Werte eintrete. Nein ich schaue nur öfters mal nach meiner Intuition, spreche Entscheidungen ab und gehe ins Gebet. Ja oder ich schlafe ne Nacht drüber. Flexibel Reagieren heißt für mich auch zu revidieren. Also Dinge mal ganz anders auszuprobieren. Nicht immer meinen ich hätte die Lösung, sondern auch mal auf andere hören.
Danke für die vielen Geburtstagsgrüße gestern auf FB.Das hat mich sehr geehrt und soo gefreut.

Gruß Florian.


24. August
Es gibt keine größere Schwäche als Sturheit. Wenn du nicht klein beigeben und nicht lernen kannst, dass man im Leben Kompromisse eingehen musst, bist du verloren.
Maxwell Maltz
Glas ist hart, aber zerbrechlich. Leder ist weich, aber flexibel. Stößt man ein Glas um, zerbricht es. Lässt man einen Schuh fallen, so wird der Stoß abgefangen, und nichts passiert. Unser Programm lehrt uns, wie töricht es ist, wie Glas zu sein. Es empfiehlt uns, so flexibel zu werden wie Leder. Wir müssen im Leben einiges aushalten: Druck, böse Überraschungen und Schicksalsschläge. Je mehr wir in der Lage sind, diese Schläge abzufangen, desto stärker sind wir als Männer. Wenn wir auf einen Freund treffen, der ganz andere Vorstellungen hat als wir, sollten wir ihm zuhören und seine Meinung auf uns wirken lassen. Wir haben es nicht nötig, mit ihm in Konkurrenz zu treten und zu beweisen, dass unsere Meinung richtiger ist. Auch ein gescheitertes Vorhaben bei der Arbeit muss uns nicht ermutigen. Vielleicht enthüllt uns unsere Höhere Macht ein viel besseres Projekt. Enttäuschungen in unseren Freundschaften und Beziehungen können wir unserer Höheren Macht anvertrauen. Wir selbst haben kein starres Lebenskonzept, sondern wollen für neue Lebenserfahrungen offen bleiben.
Ich will meine Sturheit durch Flexibilität ersetzen. Flexibilität lerne ich durch Kompromisse.


trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Sonntag, 23. August 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Unser Glaube gibt uns den Mut und Führung, gute Entscheidungen zu treffen und die Kraft, nach ihnen zu handeln. Das Ergebnis dieser Art von Entscheidungen ist ein lebenswertes Leben."

und da sind wieder meine Knackpunkte Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen. Im 10 Jahr meiner Genesung schaue ich zurück und bin einfach nur Dankbar das ich mein Leben heute so leben darf. Das ich trotz all dem Shit den ich erlebt habe durch das Programm ein wundervolles leben in Verantwortung und voller Entscheidungen lebe. Ja heute stelle ich mich dem. Ich bitte sogar um Verantwortung weil es mein Leben reicher macht. Ein Leben zu führen in dem ich Selbstwirksam sein kann und darf ist toll. Keiner dem ich mehr die Schuld geben muss, ich stehe für das was ich entscheide. Und oft sind die Entscheidungen Gold richtig. Und wenn ich mal daneben haue - so what. Fehler machen ist ein ganz wichtiger Punkt auf dem Weg.
Heute ist mein Leben ein freies Fließen von Entscheidungen. Ich freu mich voll das so bei mir zu sehen.

Gruß Florian

Entscheidungen treffen 23. August
“Bevor wir clean wurden, wurden die meisten unserer Entscheidungen impulsiv getroffen.
Heute sind wir nicht in dieser Denkweise gefangen.”
Basic Text. S. 111
__________________________
Das Leben besteht aus einer Reihe von Entscheidungen, Handlungen und
Konsequenzen. Als wir Drogen nahmen, wurden unsere Entscheidungen gewöhnlich von
unserer Krankheit bestimmt und führten zu selbstzerstörerischen Handlungen und
furchtbaren Konsequenzen. Mit der Zeit hielten wir das Treffen von Entscheidungen für ein
Spiel mit gezinkten Karten, das wir so selten wie möglich spielen sollten.
Aus diesem Grund haben viele von uns große Schwierigkeiten, Entscheidungen in
der Genesung zu treffen. Durch das Arbeiten der Zwölf Schritte gewinnen wir allmählich
Übung im Treffen von Entscheidungen, und zwar mit positiven Ergebnissen. Wo unsere
Krankheit früher unser Leben und unseren Willen bestimmte, bitten wir nun unsere Höhere
Macht, für uns zu sorgen. Wir machten eine Inventur unserer Werte und unserer
Handlungen, überprüften das Ergebnis zusammen mit jemandem, dem wir vertrauen und
bitten Gott, wie wir ihn verstehen, unsere Mängel von uns zu nehmen. Im Arbeiten der
Schritte gewinnen wir Freiheit vom Einfluss unserer Krankheit und lernen Prinzipien der
Entscheidungsfindung, die uns durch alle Bereiche unseres Lebens führen.
Heute müssen unsere Entscheidungen und deren Konsequenzen nicht mehr von
unserer Krankheit beeinflusst sein. Unser Glaube gibt uns den Mut und Führung, gute
Entscheidungen zu treffen und die Kraft, nach ihnen zu handeln. Das Ergebnis dieser Art von
Entscheidungen ist ein lebenswertes Leben.
__________________________
Nur für Heute: Ich werde die Prinzipien der Zwölf Schritte benützen, um gesunde
Entscheidungen zu treffen. Ich werde meine Höhere Macht um die Kraft bitten, nach diesen
Entscheidungen zu handeln.

trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Samstag, 22. August 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

" Wir sind nur so krank wie unsere Geheimnisse "

was das für mich bedeutet ist mir gegenüber schonungslos ehrlich sein. Damit gebe ich mir die beste Chance vollkommen zu Genesen. Das gilt natürlich auch für die Öffnung nach Außen.
Wenn ich Sachen nur mit mir abmache, meine Geheimnisse in mich einsperre, beginnen sie in mir zu wirken. Dann fühle ich mich anders, ausgegrenzt und alleine. Öffne ich mich mit all meinen Defiziten, erkenne ich schnell: Hey ich bin nicht alleine mit meinem Wahnsinn. Deswegen propagiere ich das auch so für mich. Dieser Satz ist immens wichtig für mich. Ich erkenne das ich in einer Gemeinschaft von Menschen lebe und nicht umgeben bin von perfekten Marionetten. Ich darf meine Unzulänglichkeiten zeigen, darf herrlich unperfekt sein. Ja ich habe den Mut zum Fehler,
Heute stehe ich zu meinen Geheimnissen und zeige mich so wie ich bin. Ja ich darf mich so zeigen. Ich bin gut ganz genau so wie ich bin.

Gruß Florian


22. August
Nur die Geheimnisse, die wir in uns tragen, machen uns krank.
Sue Atchley Ebaugh
Wenn wir Teile unseres inneren Selbst aus Angst davor verstecken, was die anderen von uns denken könnten, errichten wir Barrieren, die uns von anderen trennen. Wir haben das Gefühl, anders als die anderen zu sein. Wir glauben, dass wir unzulänglich sind. Geheimnisse lasten schwer auf uns. Geheimnisse zu haben, macht es uns unmöglich, die innere Ruhe zu finden, um die wir uns doch täglich bemühen.
Unser Programm bietet uns Selbstbestätigung und spirituelles Wohlbefinden - aber wir müssen etwas dafür tun. Viele Schritte sind dazu notwendig. Und einer davon ist die totale Selbstoffenbarung. Das ist riskant, erniedrigend, aber unbedingt erforderlich. Wenn wir andere wissen lassen, wer wir wirklich sind, öffnen wir ihnen damit die Tür, sich in gleichem Masse mitzuteilen.
Und wenn auch wir uns öffnen, sind wir miteinander verbunden. Wir akzeptieren die Schwächen der anderen und lieben sie dafür. Und sie lieben uns für unsere Schwächen. Unser Bemühen um Perfektion und unsere Selbstvorwürfe, weil wir nicht vollkommen sind, machen das Bedürfnis, etwas zu verheimlichen, noch größer. Dadurch bleiben wir krank. Unser verstecktes Ich ist liebenswert! Geheimnisse machen uns alle gleich, wenn wir sie mitteilen. Wir müssen das Gefühl der Gleichheit und Einheit mit anderen Menschen spüren können.
Heute habe ich die Möglichkeit, meine Geheimnisse mitzuteilen. Ich will mutig sein.

Liebe Grüße

Florian Gassmann
trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Montag, 17. August 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Achte darauf, wie Deine Gedanken die Realität verwandeln.Heute will ich heilsame Gedanken denken."

ein ganz wichtiger Punkt in meinem Leben war diese Erkenntnis. Das ich durch meine Gedanken meine Realität verändern kann. Das mein Unterbewusstes nicht unterscheiden kann was ist real und was fiktiv. Und das das Gesetzt der Anziehung vollkommen ist. Also entschied ich mich irgendwann wirklich allse als positiv und wertvoll zu erachten. meine Gedanken auf die Lösung zu fokussieren und dann meine Handlungen danach auszurichten. Und heute gibt es kein Jammertal mehr in meinem Leben. Ich brauche mich nicht mehr in Selbstmitleid suhlen. <Nein ich habe Verantwortung übernommen. Und das ist das größte Geschenk . Danke dafür.

Gruß Florian


17. August – Heilsame Gedanken
Denken Sie heilsame Gedanken.
Wenn Sie Zorn oder Ressentiments spüren, bitten Sie Gott, dass er Ihnen hilft, diese Gefühle zuzulassen, daraus zu lernen, und sie loszulassen. Bitten Sie Gott, die Menschen zu segnen, auf die Sie wütend sind.
Bitten Sie Ihn darum, dass Er auch Sie segnet.
Wenn Sie Angst empfinden, bitten Sie Ihn, die Angst zu nehmen. Wenn Sie unglücklich sind, zwingen Sie sich zu Dankbarkeit. Wenn Sie sich benachteiligt fühlen, nehmen Sie zur Kenntnis, dass auch für Sie von allem reichlich vorhanden ist.
Wenn Sie sich schämen, versichern Sie sich, dass es in Ordnung ist, so zu sein, wie Sie sind. Sie sind gut genug.
Wenn Sie Ihren Fortschritt oder Ihre gegenwärtige Position im Leben anzweifeln, versichern Sie sich, dass alles in Ordnung ist; Sie sind genau an der Stelle, an der Sie sein sollen. Überzeugen Sie sich davon, dass sich auch die anderen an der für sie richtigen Stelle befinden.
Wenn Sie an die Zukunft denken, sagen Sie sich, dass sie gut sein wird. Wenn Sie in die Vergangenheit zurückblicken, bedauern Sie nichts.
Wenn Sie ein Problem feststellen, sagen Sie sich, dass eine Lösung zur rechten Zeit auftaucht, dass sich auch in diesem Problem ein Geschenk verbirgt.
Wenn Sie sich gegen Gefühle oder Gedanken wehren, üben Sie eine bejahende Haltung ein. Wenn Sie ein Missbehagen empfinden, machen Sie sich bewusst, dass es ein vorübergehender Zustand ist. Wenn Wie einen Wunsch oder ein Bedürfnis erkennen, machen Sie sich klar, dass beides erfüllt wird.
Wenn Sie sich Sorgen um Ihre Lieben machen, bitten Sie Gott, sie zu beschützen. Wenn Sie sich Sorgen um sich selbst machen, bitten ´Sie Ihn, das gleiche für Sie zu tun.
Denken Sie liebevoll an andere. Denken Sie liebevoll an sich selbst.
Achten Sie dann darauf, wie Ihre Gedanken die Realität verwandeln.
Heute will ich heilsame Gedanken denken.



trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Sonntag, 16. August 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

„Nichts ist verloren, wenn man niedergeschlagen wird – sondern erst, wenn man am Boden liegen bleibt.“

Gewinner ist der der am längsten durchhält. Bäm yeahhh genau das ist es. Durchhaltevermögen... immer wieder Aufstehen wenn man auf die Schnauze fällt, die Stehaufmännchen Mentalität.
Ich bin echt dankbar über meinen langen Atem. Ich weiß das genau diese Mentalität an etwas dran bleiben es immer wieder neu zu versuchen nicht aufgeben genau das ist was mich auf meinem Weg super unterstützt.
Denn Genesung ist ein Weg. Der lange dauert. Ich weiß das ich mich bis an mein Lebensende auf diesem Weg befinden werde und das Selbstfindung und innere Entwicklung mich immer wieder auf den Boden der Tatsachen stoßen werden. Dann sage ich mein mantra " so what" stehe auf und versuche es nochmal. Ich genieße es genau diesen Wesenszug bei meiner Tochter zu sehen. Kinder können einem da so ein wundervolles Vorbild sein...
Gruß Florian

16. August
Ich habe bis jetzt noch nicht gewonnen, aber ich habe auch noch nicht verloren. (Dennis C.)
Im amerikanischen Sport gibt es eine Redensart, die gerne benutzt wird und die in etwa so lautet: „Nichts ist verloren, wenn man niedergeschlagen wird – sondern erst, wenn man am Boden liegen bleibt.“
Im Leben wie im Sport macht diese Haltung großen Sinn. Wie: „Lass los, lass Gott die Dinge tun“ oder „Fang bei dir selbst an“ erinnert uns dieser Ausspruch an ein wichtiges Prinzip, das ihm zugrunde liegt. In diesem Fall lautet es: Kämpfe sind keine Kriege, sondern eher eine Serie von Aktionen. Niemand gewinnt jedes Mal – und kann das auch nicht erwarten. Einige Kämpfe sind es überhaupt nicht wert, dass man sich ihnen stellt.
Einen Kampf zu führen ist nicht die Hölle – unsere unrealistischen Erwartungen sind es. Wenn wir gegen eine alte Einstellung oder Verhaltensweise zum Schlag ausholen, müssen wir erkennen, dass wir dazu einen langen Atem brauchen. Wenn eine bestimmte Seite an uns selbst der Feind ist, so haben wir es mit einem gewaltigen Gegner zu tun, der nicht schnell aufgeben wird. Wir müssen mit vielen Kämpfen rechnen – und mit nicht wenigen Niederlagen. Gewinner ist der, der am längsten durchhält.
Nur durch die unaufhörliche Anstrengung wird der Krieg gewonnen; wir können nicht verlieren, wenn wir nicht aufgeben.
Heute bitte ich angesichts vieler Niederlagen um Beharrlichkeit. Ich bitte meine Höhere Macht, dass sie mir mut schenkt, weiter zu machen.



trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Samstag, 15. August 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Unsere Schwäche und unsere Zweifel zu akzeptieren, macht uns stärker und nimmt ihnen die Macht über uns."

das ist ein ganz wichtiger täglicher Schritt auf meiner Genesungsreise. Mich immer wieder meinem Zweifler stellen, ihn wahrzunehmen und im durch Anerkenntnis die Macht entziehen. Ich habe aber noch ein weiteres Mittel gefunden das mir hilft ihn zum schweigen zu bringen. Und das ist meine Spiritualität. Mein Glaube an Gott schenkt mir bedingungsloses Vertrauen in meinen Weg. Ich lege ganz bewusst jeden Tag aufs neue mein ganze Leben, alles was ich bin in Gottes Hand und bitte um Führung. Ich weiß durch dieses vertrauen heute wie gut es sich anfühlt auf der einen Seite den Zweifler, den Runterzieher meines Verstandes zu spüren um dann ins Vertrauen zu gehen und zu wissen alles ist gut. Ich spüre Ruhe und Frieden und vorallem Kraft wirklich alles zu meistern was das Leben für mich bereit hält.

Gruß Florian

5. August
Das Leben eines Mannes ist das, was seine Gedanken daraus machen.
Marc Aurel
Wie stehe ich zu mir selbst? Glaube ich, nicht männlich genug zu sein? Zweifle ich an meiner Fähigkeit, ein guter Vater, Freund oder Ehemann zu sein?
Viele Männer quälen sich mit solchen Zweifeln. Das Problem besteht nicht darin, diese Zweifel zu haben, denn sie sind in gewissem Maße normal. Ein Problem entsteht eher aus der Art und Weise, wie wir mit diesen Zweifeln umgehen, genauer gesagt, wie wir uns zu dem stellen, was wir denken.
Das kann sehr unterschiedlich sein, ist aber von großer Bedeutung. Es macht uns zum Beispiel noch egozentrischer, wenn wir glauben, unsere Gefühle seien ganz anders als die der anderen.
Unsere Zweifel werden noch größer, wenn wir uns nicht zu unseren Zweifeln und Schwächen bekennen. Wenn wir nicht mit anderen Männern über unsere Gedanken und Gefühle sprechen, begeben wir uns in Einsamkeit und Isolation. Wir haben ein Recht darauf, uns wegen unserer Schwächen unsicher zu fühlen.
Unsere Schwäche und unsere Zweifel zu akzeptieren, macht uns stärker und nimmt ihnen die Macht über uns. Wie ein nachgenähter Saum, der fester sein kann als der ursprüngliche, können auch unsere Schwächen zu Stärken werden, wenn wir sie annehmen.
Heute akzeptiere ich all meine Zweifel und Schwächen als Teil meines Lebens.


trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Montag, 10. August 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Vielleicht geht es im Grund wirklich um eine liebevolle, heitere, fürsorgliche Selbstbejahung - sozusagen über mich und meine Art lächle -, als wenn ich mich beschimpfe und versuche, perfekt zu sein."

ja so einfach ist das.Punkt. Ich faste von meinem Perfektionismus und lebe eine fröhliche Selbstbejahung mit all meinen Ecken Macken und Kanten. Dabei erlaube ich mir Fehler zu machen, mich auszuprobieren, den Weg zu gehen der mir Freude macht. Die Zeit hier auf Erden ist wirklich zu kurz um mich in enge Manschetten pressen zu lassen. Was ich gelernt habe ist das es Mut braucht um dem Perfektionismus zu entsagen. Denn ich werde auf all die Dinge aufmerksam in denen ich echt nicht so toll bin. Doch wird dadurch eben ein Blickwinkel auf das frei was ich wirklich lohnenswertes Leben nenne. Ich finde mich selbst. Ich darf so sein wie Gott mich geschaffen hat. Und das ist Freiheit.

Gruß Florian


10. August – Nicht mehr perfekt sein wollen
Auf meiner Reise durch die innere Heilung lerne ich mehr und mehr, dass ich wesentlich rascher vorankomme, wenn ich mich und meine Eigenheiten annehme – sozusagen über mich und meine Art lächle -, als wenn ich mich beschimpfe und versuche, perfekt zu sein. Vielleicht geht es im Grund wirklich um eine liebevolle, heitere, fürsorgliche Selbstbejahung – Anonym
Hören Sie auf, von sich und den Menschen Ihrer Umgebung Perfektion zu erwarten.
Mit unserem Perfektionswahn bereiten wir uns und anderen großen Verdruss. Wir beschwören Situationen herauf, in denen sich andere nicht wohl fühlen mit uns. Auch wir selbst haben keine Freude an uns. Die Erwartung, alles müsse perfekt sein, verkrampf die Menschen oft so sehr, dass sie und wir mehr Fehler machen als sonst, weil wir nervös auf etwaige Fehlerquellen fixiert sind.
Das soll nicht heißen, dass wir unangemessene Verhaltensweisen akzeptieren mit der Entschuldigung „Niemand ist perfekt.“ Das soll nicht heißen, dass wir keine Grenzen setzen und keine vernünftigen Erwartungshaltungen gegenüber anderen und uns selbst haben.
Unsere Erwartungen müssen allerdings sinnvoll sein. Vollkommenheit zu erwarten ist nicht sinnvoll.
Alle Menschen machen Fehler. Je weniger verunsichert und eingeschüchtert sie sind, und je weniger sie sich unter Druck gesetzt fühlen, durch die Erwartung, perfekt sein zu müssen, desto weniger Fehler machen sie.
Das Streben nach dem Vortrefflichen, der Klarheit im Schöpferischen, dem Glücksgefühl des Erfolgserlebnisses und dem Besten, was wir vollbringen können, geschieht nicht in der einengenden, negativen, Angst erzeugenden Atmosphäre des Perfektionsdranges.
Denken Sie daran, Ihre Grenzen einzuhalten. Haben Sie vernünftige Erwartungen. Bemühen Sie sich, Ihr Bestes zu geben. Ermutigen Sie andere, das gleiche zu tun. Seien Sie sich klar darüber, dass wir und andere Fehler begehen; dass wir und andere Lernerfahrungen hinter uns bringen müssen.
Auch unsere Fehler und Unvollkommenheiten machen die Einzigartigkeit unserer Person aus, wie bei einem Kunstwerk. Finden Sie Gefallen daran. Lächeln Sie darüber. Nehmen Sie Ihre Fehler und sich selbst an.
Spornen wir andere und uns selbst an, das Beste zu tun, was wir alle tun können. Lieben und umsorgen wir uns selbst und andere, ermuntern wir uns, so zu sein, wie wir sind. Erkennen wir weiterhin, dass wir nicht bloß Menschen sind – dass wir dazu bestimmt und erschaffen wurden, Menschen zu sein.
Hilf mir heute, Gott, mich von meinem Verlangen nach Perfektion zu lösen und von anderen nicht mehr zu erwarten, sie müssten perfekt sin. Mit dieser Haltung dulde ich keineswegs Missbrauch oder schlechte Behandlung, sondern baue eine sinnvolle, ausgeglichene Erwartungshaltung auf. Ich erzeuge eine gesunde Atmosphäre der Liebe, der Bejahung und der Fürsorge in meiner Umgebung und in mir. Ich vertraue darauf, dass diese Einstellung in mir und anderen Menschen das Beste zutage fördert.



trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Guten Morgen liebe Freunde, "Wir...
Guten Morgen liebe Freunde, "Wir sind nicht auf der...
Hypnose Stuttgart - 25. Aug, 04:31
Guten Morgen liebe Freunde, "Glas...
Guten Morgen liebe Freunde, "Glas ist hart, aber zerbrechlich.Unser...
Hypnose Stuttgart - 24. Aug, 05:35
Guten Morgen liebe Freunde, "Unser...
Guten Morgen liebe Freunde, "Unser Glaube gibt uns...
Hypnose Stuttgart - 23. Aug, 06:53
Guten Morgen liebe Freunde, "...
Guten Morgen liebe Freunde, " Wir sind nur so krank...
Hypnose Stuttgart - 22. Aug, 05:48
Guten Morgen liebe Freunde, "Achte...
Guten Morgen liebe Freunde, "Achte darauf, wie Deine...
Hypnose Stuttgart - 17. Aug, 05:49

Suche

 

Status

Online seit 1049 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Aug, 04:31

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren