Freitag, 27. März 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Unruhe ist ein Barometer für meine geistige Gesundheit. Vielleicht ist heute Beten angezeigt."

geistig Gesund handeln ist für mich bei allen Entscheidungen inne zu halten, nach zu spüren, meine Intuition fragen und mich leisten lassen von Ruhe und Liebe. Das Impulsive meiner zornigen Ader hat mich schon oft Dinge tun lassen, die mir im nächsten Moment schrecklich unangenehm waren. Ich weiß das gerade vom Autofahren her. Doch seit ich zum Beispiel Klassik höre ist das viel besser geworden. Ich bin durch diese schöne und ruhige Musik selber ruhiger geworden. Da sehe ich wie heilsam sowas sein kann. Klar ist das mein Fundament immer mein Glaube an meine higher power ist. Aus diesem Glaube schöpfe ich all meine Kraft und meine Power. Dort wohnt mein Vertrauen darin das alles gut ist.
ich bin wirklich dankbar das ich diesen Glauben habe. Das ich die Beziehung zu Gott vertiefen kann und dauerhaft glaube.

Gruß Florian

27. März
Zeit, Liebe und Hilfe sind notwendig, um mit dem Ruhelosen Frieden zu schließen.
Deidra Sarault
Unruhe entsteht aus Frustration. Vielleicht wollen wir unser Leben schneller vorantreiben. Oder unsere Arbeit nimmt uns allzu sehr in Anspruch. Macht uns die Vergangenheit immer noch zu schaffen? Vielleicht hindert uns unser Perfektionismus insgeheim daran, Neues zu versuchen?
Wir können aus unserer Unruhe lernen, wenn wir uns von ihr zu unserer inneren Quelle des Friedens und der spirituellen Kraft führen lassen. Gelassenheit zu suchen, entfernt uns oft noch weiter von ihr. Fälschlicherweise denken wir, ein anderer Job, eine neue Wohnung oder eine neue Beziehung wären die Antwort auf all unsere unbefriedigten Bedürfnisse. Aber wir werden feststellen, dass unsere Unruhe uns auch in die neue Umgebung begleitet.
Frieden wohnt in unserem Inneren, und das Gebet öffnet die Tür zum inneren Frieden. In der Stille der Geduld kommt seine Gnade über uns. Ruhelosigkeit zeigt uns auf, dass wir uns von unserer höheren Kraft entfernt haben. Vielleicht ist in unserem Leben eine Veränderung notwendig. Veränderung ist gut! Unsere Beziehung zu Gott ist jedoch das Fundament, um Veränderungen vorzunehmen. Unruhe ist egozentrisch. Sie will uns an den Schritten hindern, die wir tun müssen.
Unruhe ist ein Barometer für meine geistige Gesundheit. Vielleicht ist heute Beten angezeigt.

trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Mittwoch, 25. März 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Ich bete um Gottes Segen für den Menschen, zu dem ich mich gerade entwickle. Ich will mein Bedürfnis aufgeben, jedem gefallen zu wollen."

ich bin froh das ich da schon ne weile erkannt habe,dass ich das nicht mehr haben muss. Ich bin ein Mensch der Ecken und Kanten hat. Ich habe Richtlinien und Werte. Und ich sortiere das aus was mir schadet. Das mag hart klingen ist aber einfach nur Klarheit darüber was und wen ich in meinem Leben haben will. Ich habe Jahrelang mein Fähnchen in den wind gedreht und meine Seele verkauft für vermeintliche Zuneigung und Anerkennung. Nein das brauch ich heute nicht mehr. Ich brauch mich nicht unter Wert hergeben. Ich gehe meinen Weg mit den Menschen die dieselben Ansichten und Werte haben.
Dankbar bin ich dafür einen Menschen an meiner Seite zu haben der diese werte unabdingbar teilt. Ja und mit meiner Frau habe ich jemanden der mich ganz schnell wieder runterholt, der mich spiegelt und der mit mir auf Augenhöhe lebt.
Heute lebe ich mein leben so das ich heute Abend in den Spiegel schauen kann und mir sagen kann das war ein Tag den ich gerne gelebt habe, an dem ich meine Werte und Prinzipien gelebt habe und ich gerade geblieben bin, Klar und Integer.

Gruß Florian


25. März
Ich will nicht, dass mich jeder mag. Ich würde weniger von mir halten, wenn es so wäre.
Henry James
Viele von uns haben gelernt, die Reaktion ihrer Mitmenschen von vornherein zu manipulieren, indem sie immer charmant und gefällig waren.
Wahrscheinlich finden wir es angenehmer, wenn andere uns mögen, anstatt unseren eigenen Standpunkt zu vertreten, wobei wir auf Widerspruch stoßen könnten; vielleicht fühlen wir uns überhaupt nur in einer harmonischen Atmosphäre wohl.
Manche Menschen haben schon früh ein Gespür für Macht und Kontrolle entwickelt, indem sie sich bei anderen beliebt machten. Viele haben buchstäblich ihre Seele verkauft, um von ihren Mitmenschen Anerkennung zu erlangen.
Gibt es in meinem Leben Probleme und Spannungen, weil ich versuche, allen zu gefallen? Ist meine Angst vor Kritik vielleicht so groß, dass ich den Schritt, der eigentlich gut für mich wäre, nicht tue? Habe ich meine innere Stimme missachtet, indem ich nur auf andere gehört habe?
Auf unserem Weg zu mehr Stärke und Meschlichkeit werden wir nicht mehr überall beliebt sein. Manche Menschen werden sich über uns ärgern, andere werden ihr Interesse an uns verlieren. Aber wenn wir einmal unseren Lebenskrisen ins Gesicht geblickt haben, sind wir nicht mehr so abhängig von der Zustimmung anderer Menschen.
Ich bete um Gottes Segen für den Menschen, zu dem ich mich gerade entwickle. Ich will mein Bedürfnis aufgeben, jedem gefallen zu wollen.

trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Dienstag, 24. März 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Heute will ich alle meine Anlagen nutzen: die kreative und die intuitive Seite. Die praktische und entschlossene Seite brauche ich, um mein Leben zu meistern."

auch hier immer Ganzheitlich denken und handeln. Alles muss im Gleichgewicht sein. Geist Körper und Seele. Ich spüre das immer wieder wie wichtig diese Ganzheitlichkeit das Integrale ist. Und ich versuche das auch so umzusetzen. Ein Gleichgewicht zu finden zwischen all den Talenten und guten Anlagen. Das fördern was mich stärkt und das was schwächt weglassen. Das gilt eben für alle Bereiche des Lebens. Nahrung, Medien,Menschen etc...
Und es ist schön das so steuern zu dürfen. Wirklich die Wahl zu haben was mich in meinem Leben leitet. Da bin ich dankbar das ich diese Programm habe, das ich klar diesen Roten Faden habe der mich leitet. Der mir zeigt was für mich gut ist und was nicht. immer nur als Empfehlung - er ist das Geländer meiner Lebenstreppe - die Stufen gehe ich selbst...

Gruß Florian


24. März
Ich sehe es nicht gern, wenn ein Mann zu erfolgreich ist, denn dann ist er wahrscheinlich nicht menschlich genug.
Felix Frankfurter
Auf unserem Weg suchen wir nach innerem Gleichgewicht. Immer, wenn wir einen Aspekt verfolgen und einen anderen aus den Augen verlieren, sei es Leistung oder Muße, neigen wir dazu, einseitig zu werden. Die Psychologie lehrt uns, dass unsere rechte Hirnhälfte für Kreativität und Intuition zuständig ist, während die linke sich an konkreten Tatsachen orientiert und Fakten sammelt.
Wenn wir unsere Energie nur für eine Seite verwenden, sind wir unvollständig. Als Männer hat man uns eingeimpft, wir müssten entscheidungsfreudig, praktisch und geradlinig sein und mit beiden Beinen auf dem Boden stehen. Wir sind aber auch kreativ, sensibel, und manchmal sogar verträumt. Wir können in Bildern und Geschichten denken. Wir lieben bildhafte Vergleiche und die Musik.
Im besten Fall sind wir Menschen, denen Menschen und Beziehungen wichtiger sind als persönliche Macht und äußere Werte. Weisheit und Menschlichkeit werden uns zuteil, wenn wir in der Lage sind, alle Seiten zu leben, die in uns angelegt sind.
Heute will ich alle meine Anlagen nutzen: die kreative und die intuitive Seite. Die praktische und entschlossene Seite brauche ich, um mein Leben zu meistern.

trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Sonntag, 22. März 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde

" Es gibt keine Grenzen für die Freiheit, die ich durch Selbsterhaltung erlangen kann. Ich werde persönliche Verantwortung übernehmen und mich heute selbst finanzieren."

das ist eine ungeheuere Freiheit, wenn das erste eigene Geld auf dem Konto ist, wenn ich weiß es liegt wirklich in meiner Hand mich zu finanzieren. Unabhängig vom Staat zu agieren ist wahre Freiheit. Ich wusste erst wie wichtig das ist als ich es gespürt habe. Als meine Genesung so weit fortgeschritten ist, das sogar ein Bedürfnis entstand der Gesellschaft etwas zurück zu geben. Wiedergutmachung auch an der Gesellschaft.
Das tue ich heute immer noch in dem ich Drogenprävention auf ehrenamtlicher Basis in Schulen.
Etwas zu tun ohne Gegenwert zu erwarten ist eines der schönsten Geschenke. Denn es ist die Weiterentwicklung heraus aus dem süchtigen Verhalten hin zu Freiheit.
Freiheit etwas ausschließlich aus einem Guten und Gemeinnützigen Zweck zu tun.
Heute bin ich auf dem Standpunkt, das ich wirklich alles dafür gebe damit ich nie wieder zum Amt rennen muss. Ich war erst letzte Woche meinen neuen Perso auf dem Rathaus abholen und habe dort die Menschen sitzen sehen vor dem Bürgebüro... Es ist wirklich schlimm und ich fühle sowas von mit. Denn ich kann es noch spüren dieses Gefühl Abhängig zu sein vom Geldhahn des Staates, die Enge weil das Geld nié reichte, den Scham weil ich keinen Job fand... nee nee nee das will ich nimmer...

Gruß Florian

22. März Das Prinzip des Selbsterhaltes
“In unserer Sucht waren wir von Menschen, Orten und Dingen abhängig. Wir rechneten
damit, dass sie uns unterstützen und uns das gaben, was wir selbst nicht hatten.”
Basic Text, S. 86
__________________________
Im Tierreich gibt es eine Kreatur, die durch andere gedeiht. Sie heißt Blutegel. Er
saugt sich an Menschen fest und nimmt sich, was er braucht. Wenn ein Opfer den Blutegel
abstreift, geht er einfach zum nächsten.
In unserer aktiven Sucht verhielten wir uns ähnlich. Wir saugten unsere Familien,
unsere Freundinnen, Freunde und die Gesellschaft aus. Bewusst oder unbewusst
versuchten wir zu nehmen, ohne zu geben – von praktisch allen, denen wir begegneten.
Als wir in unserem ersten Meeting den Spendenkorb herumgehen sahen, dachten wir
vielleicht: “Selbsterhalt? Was ist das denn für eine komische Idee?” Wir sahen weiter zu und
stellten fest, dass diese sich selbst erhaltenden Süchtigen frei waren. Indem sie sich selbst
finanzierten, hatten sie das Recht erworben, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen.
Indem wir das Prinzip des Selbsterhaltes in unserem persönlichen Leben anwenden,
erlangen wir für uns selbst dieselbe Art von Freiheit. Niemand hat mehr das Recht, uns zu
sagen, wo wir wohnen sollen, denn wir zahlen unsere Miete selbst. Wir können uns selbst
unsere Nahrung, Kleidung oder Fortbewegungsmittel aussuchen, denn wir versorgen uns
selbst damit.
Im Gegensatz zum Blutegel müssen wir für unseren Unterhalt nicht von anderen
abhängig sein. Je mehr wir Verantwortung übernehmen, desto mehr Freiheit gewinnen wir.
__________________________
Nur für Heute: Es gibt keine Grenzen für die Freiheit, die ich durch Selbsterhaltung erlangen
kann. Ich werde persönliche Verantwortung übernehmen und mich heute selbst finanzieren.


trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Samstag, 21. März 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Unsere Krankheit zu behandeln beinhaltet viel mehr als bloße Abstinenz.Wir nutzen
die Zwölf Schritte, und wenn sie uns auch nicht von unserer Krankheit “befreien”, beginnen
sie doch, uns zu heilen. Während wir genesen, erleben wir das Geschenk des Lebens."


ich werde immer wieder damit konfrontiert, das die Arbeit mit den Schritten doch so anstrengend und druckvoll sei. Das es doch nicht notwendig ist denn man bleibt doch eh clean. Um das zu verstehen muss man den Unterschied zwischen Abstinenz und Genesung erkennen. Will ich nur Freiheit von der aktiven Sucht kann es reichen immer wieder in die Meeting zu gehen. Ich will aber eine umfassendere Änderung meines Lebens. Meine Erfahrung zeigt das Genesung auf Integraler Ebene eben nur durch das arbeiten der Schritte möglich ist. Sicher gibt es andere Weg auch dahin zu kommen, doch warum habe ich es immer wieder mit diesen Vorbehalten zu tun.
Ich glaube einfach es ist die Angst vor Verantwortung. Und es bedeutet sich zu Verpflichten. Wenn ich den Prozess der Steps beginne, verpflichte ich mich meiner Veränderung. Dann geht es nicht mehr nur darum eine Substanz loszulassen und mein Verhalten ungetrübt weiter zu leben, sonder es geht um Veränderung auf ganzer Linie. Dann kann ich nicht mehr so weiter machen wie bisher, dann steht Veränderung auf dem Programm.
Und genau das ist es was abhält. Die Angst die eigene Komfortzone zu verlassen. Doch ich weiß das alle Gewinner im Programm, alle die Ihr Leben Meisterhaft auf die Reihe bringen, alle die schritte gearbeitet haben.
Das diese tiefe Selbsterkenntnis eben nur dadurch passiert. Deswegen bin ich dankbar das ich diese Vorbehalte nicht habe. Das ich seit Jahren in ein Stammmeeting gehe das ein Schrittemeeting ist.
Nur für Heute nehme ich an, das mir persönlich Schrittearbeit echt wichtig ist und ich dies auf meine Agenda schreiben darf.

Gruß Florian

Eine behandelbare Krankheit 21. März
“Sucht ist eine Krankheit, die mehr umfasst, als den Gebrauch von Drogen.”
Basic Text, S. 3
__________________________
In unserem ersten Meeting sind wir vielleicht verblüfft gewesen, als Mitglieder teilten,
wie sich die Krankheit Sucht in ihrem Leben ausgewirkt hatte. Wir dachten “Krankheit? Ich
habe doch nur ein Drogenproblem! Worüber reden die eigentlich?”
Nach einiger Zeit im Programm sahen wir langsam ein, dass unsere Sucht über
unseren besessenen, zwanghaften Drogengebrauch hinausging. Wir begriffen, dass wir an
einer chronischen Krankheit litten, die viele Bereiche unseres Lebens beeinflusste. Wir
wußten nicht, wo wir uns mit dieser Krankheit “angesteckt” hatten; indem wir uns selbst
überprüften, erkannten wir jedoch, dass wir sie schon viele Jahre in uns trugen.
Genauso wie die Krankheit Sucht jeden Bereich unseres Lebens beeinflusst, tut es
auch das NA-Programm. Wir kommen in unser erstes Meeting und haben alle Symptome:
die spirituelle Leere, die gefühlsm..igen Qualen, die Machtlosigkeit und die Unfähigkeit, das
Leben zu meistern.
Unsere Krankheit zu behandeln beinhaltet viel mehr als bloße Abstinenz. Wir nutzen
die Zwölf Schritte, und wenn sie uns auch nicht von unserer Krankheit “befreien”, beginnen
sie doch, uns zu heilen. Während wir genesen, erleben wir das Geschenk des Lebens.
__________________________
Nur für Heute: Ich werde meine Krankheit mit den Zwölf Schritten behandeln.





trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Freitag, 20. März 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Wie uns der Frühling ein Gefühl der Befreiung schenkt, so befreit uns unser Wachstum - unserer Genesung hat uns gezeigt, wo das Licht ist. "

die Reise geht weiter und es entsteht ständig neues Leben in mir. Nichts ist gleich und alles in Bewegung. Die Reise zu mir selbst ist ein Prozess der Wandlung. Und ich darf diesen Prozess mit gestalten. Durch meine Einstellungen, meine Prinzipien und Werte werde ich geleitet. Ich darf diese Veränderungen annehmen. Und im lauf der Zeit wächst da auch Vertrauen, Vertrauen das alles was in meinem Leben passiert gewollt ist und dafür da ist mich weiter zu bringen. Ich vertraue heute meinem Weg, meinen dazugehörigen Intuitionen und meiner Spirituellen Schöpferkraft von Manifestieren und Loslassen.
So gehe ich heute in diesen Tag und starte durch. Ja ich kann alles erreichen, ich kann alles schaffen. Denn wenn ich auf das schaue was ich in meinem Leben bereits erschaffen habe - ein Leben des Lichts und der Zufriedenheit - aufgebaut aus einem Trümmerhaufen Leben in aktiver Sucht - dann ist alles was ich heute stemmen muss mit totaler Leichtigkeit meisterbar.

Gruß Florian

20. März
Neues Leben entsteht, wenn man die alte Haut abstreift und sich durch die Dunkelheit ans Licht zwängt. - Der Frühling ist die Jahreszeit der neuen Anfänge und des Wachstums.
Karen Kaiser Clark
Alle, die dieses Programm befolgen, kennen die großen Wendepunkte im Leben. Während dieser Neuanfänge drängte es uns vorwärts, und wir haben uns durchs Dunkel getastet in der Hoffnung, zum Licht zu finden - wie der junge Trieb, der im Frühling durch den gefrorenen Boden bricht. Unsere Genesung hat uns gezeigt, wo das Licht ist.
Als spirituell orientierte Menschen sind uns kleine Neuanfänge vertraut: Der Frühling ist in unserem Innern, unabhängig von der Jahreszeit. Heute können wir über den Wandel in unserem Leben nachdenken.
Mag sein, dass uns nicht ganz klar ist, was sich gerade verändert. Manchmal können wir die Veränderung nicht konkret erkennen, bis sie eingetreten ist.
Wie uns der Frühling ein Gefühl der Befreiung schenkt, so befreit uns unser Wachstum aus unserer Verwirrtheit und von unserer Sucht und Abhängigkeit.
Ich bin dankbar für die Neuanfänge in der Welt und für den Frühling in meinem Sein.


trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Mittwoch, 18. März 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Ich will meinem Bedauern, meinen Schuldgefühlen und Versäumnissen voll ins Gesicht sehen. Aber ich will auch loslassen, damit ich frei werde für mein Leben im Hier und Jetzt."

Anerkenne was war und Loslassen. Aussteigen aus dem Jammertal und das Leben voll annehmen und Verantwortung übernehmen. Ja ich habe auch eine schmerzhafte Vergangenheit, doch komme ich von dem Standpunkt, das die genau notwendig war um mich als den Menschen zu formen der ich heute bin. Ich gräme mich nicht mehr und sage oh man was bin ich ein armer Mensch, warum ich warum immer ich... nein ich nehme mein leben an und stehe immer wieder auf. So what... das Leben darf Prüfungen haben, das Leben darf mir das Bein stellen... Ich habe doch die Kraft, den Mut und das vertrauen um wieder aufzustehen und es nochmal zu versuchen.
Lebendiges Leben bedeutet für mich stetiges Wachstum. Und diese Wachstum kann auch mal in die falsche Richtung gehen. Wichtig dabei ist für mich Klarheit und Intuition. Ich weiß inzwischen ganz gut was für mich der Richtige Weg ist und ich gehe ihn.

Gruß Florian

18. März
Er macht den Eindruck, als würde er seine Lektion rechtzeitig lernen.
Enrique Solari
Es kann das Zeichen einer tief greifenden Veränderung sein, wenn wir bedauern, dass wir nicht schon früher gelernt haben, was wir jetzt wissen.
Immer, wenn wir etwas dazulernen, wird uns gleichzeitig klar, wie viel besser unser Leben verlaufen wäre, wenn wir es früher versucht hätten. Wir bedauern, so dickköpfig, unreif und impulsiv gewesen zu sein. Jetzt sehen wir unsere Fehler auf einmal in einem neuen Licht. Was weh tut, ist der Schmerz der Veränderung. Manche Menschen lehnen spirituelles Wachstum deshalb ab, weil sie den Schmerz der ehrlichen Erkenntnis nicht ertragen wollen.
Wir müssen unserem Bedauern über das, was geschehen ist, ins Gesicht sehen, aber wir dürfen uns nicht darin verlieren. Wir verabschieden uns von der Vergangenheit und wenden uns dem einzigen zu, was möglich ist: der Gegenwart. Wir können unsere Schuld bekennen - wir können bedauern - und dann müssen wir sie Gott überantworten. Wir können die
Vergangenheit nicht ändern, aber wir können aus ihr lernen. Echte Genesung führt dazu, dass die Bürde der Dinge, die wir bedauern, immer leichter wird.
Wenn wir uns in Schuldgefühlen über die Vergangenheit verlieren, machen wir immer wieder den gleichen Fehler: Wir versäumen es, unsere Lernfähigkeit in der Gegenwart zu nutzen.
Ich will meinem Bedauern, meinen Schuldgefühlen und Versäumnissen voll ins Gesicht sehen. Aber ich will auch loslassen, damit ich frei werde für mein Leben im Hier und Jetzt.


trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

Dienstag, 17. März 2015

...

Guten Morgen liebe Freunde,

"Heute will ich meine Augen schließen und mir das Leben um mich herum vorstellen und dabei daran denken, dass ich ein Teil des Ganzen bin."

ins Vertrauen kommen, einfach loslassen von der Angst das es nicht reicht. Ich weiß ich werde gut behütet und mir wird an nichts mangeln. Und doch habe ich da diese Angst. Ich spüre meine Machtlosigkeit, spüre das nicht ich es bin der das regeln kann. Oder doch? Ich weiß das das Leben in Wellen verläuft, das es auch mal Tiefs gibt und ich muss vielleicht jetzt lernen die Tiefs auszuhalten. In mir spüre ich das es eigentlich ganz einfach ist. Ich muss nur weitergehen dann lösen sich die Dinge ganz von selbst. Ich darf und muss mich ändern. immer wieder hinterfragen. Wo ist mein Weg, weilches meine Ziele und Wünsche. Was will ich noch erreichen wohin mich entwickeln... Auf in den Tag den pack ich jetzt an.

Gruß Florian

17. März

Die großen Rhythmen der Natur, die wir heute nicht selten missachten und sogar stören, vollziehen sich in großer, urzeitlicher Freiheit… Zugvögel lassen sich zum Brüten in unseren Breiten nieder und fliegen dann unbeobachtet wieder fort, Fischschwärme lassen sich von den Wellen tragen, und die Brandung kehrt immer wieder mit weiß aufspritzender Gischt zurück. (Henry Boston)

Betrachten wir einmal das, was auf der Erde geschieht. Wenn wir Abend haben, ist anderswo Morgen. Ein neuer Tag dämmert herauf, die Vögel erwachen. Der Rhythmus der Erde lässt sich mit unserem Rhythmus vergleichen.

Irgendwo auf dem Ozean fährt ein Frachter und bringt Ladung in einen anderen Hafen. Um ihn herum erstreckt sich das weite, tiefe Meer, in dem sich unzählige Fische tummeln. Auch dieser Rhythmus findet ganz unbemerkt statt.

Irgendwo auf der Welt fliegen jetzt gerade Vögel über den Himmel. In einem Nest brütet ein Vogelweibchen seine Eier aus. Irgendwo bestellen Bauern ihre Äcker, spielen Kinder, musizieren Menschen, unterrichten Lehrer. Wir sind ein Teil von ihnen. Wir gehören zu allen Geschöpfen, überall auf der Erde. Wir sind hier und überall.

Heute will ich meine Augen schließen und mir das Leben um mich herum vorstellen und dabei daran denken, dass ich ein Teil des Ganzen bin.


trust your soul and the power of intuition

http://www.hypnosezentrum-gassmann.info
http://www.rauchfrei-stuttgart.info
http://www.abnehmen-stuttgart.info
http://www.vitalstoffe-stuttgart.de

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Guten Morgen liebe Freunde, "Unruhe...
Guten Morgen liebe Freunde, "Unruhe ist ein Barometer...
Hypnose Stuttgart - 27. Mrz, 05:08
Guten Morgen liebe Freunde, "Ich...
Guten Morgen liebe Freunde, "Ich bete um Gottes Segen...
Hypnose Stuttgart - 25. Mrz, 04:53
Guten Morgen liebe Freunde, "Heute...
Guten Morgen liebe Freunde, "Heute will ich alle meine...
Hypnose Stuttgart - 24. Mrz, 05:50
Guten Morgen liebe Freunde "...
Guten Morgen liebe Freunde " Es gibt keine Grenzen...
Hypnose Stuttgart - 22. Mrz, 07:48
Guten Morgen liebe Freunde, "Unsere...
Guten Morgen liebe Freunde, "Unsere Krankheit zu behandeln...
Hypnose Stuttgart - 21. Mrz, 05:44

Suche

 

Status

Online seit 897 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Mrz, 05:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren